Heiße Zeiten in Biberach, und Nachtrag Haslach-Haslach

26. April 2018

Am Samstag, 21.04 war es einmal wieder soweit. Die Volksläufe in Biberach standen auf dem Programm und somit über die 10km auch der erste Lauf der Start um 18.00 lag die Temperatur noch um die 30 Grad und Schatten bietet die Laufstrecke leider keinen. In Biberach wird der Sportler frittiert und wer mit der Hitze nicht zurecht kommt, bekommt sein Zeitpäckchen aufgebrummt. In den Ofen gingen diesmal für unseren SVF Jens Schrock, Ghislain
Ehrhart, Günter Hochberger und Werner Dusch. In Abwesenheit von Gerd Erhardt hatte diesmal Jens die Ehre der erste Freistetter zu sein. Das Ziel erreichte er in starken 43:25, was von insgesamt 128 Finishern Platz 26 bedeutete. In seiner Altersklasse verfehlte er das Podest nur um einen
Platz. Trotzdem richtig gut und der Hitze doch ein wenig getrotzt. Dahinter dann auf Platz 50 in 47:40 folgte Gigi. Wie auch Jens verfehlte Gigi das Podest auch nur um einen Platz. Schade für die Beiden. Nun dauerte es etwas bis das noch ausstehende Freistetter Doppelpack ins Ziel kam.
Es folgte auf Platz 124 Günter in 1:05:49 und 2 Plätze dahinter in 1:08:06 war Werner im Ziel. Bei Günter und Gigi hat die Hitze dann wohl richtig zugeschlagen und die Zwei waren nach dem Lauf sicherlich nicht nur „medium, sondern richtig durch“.

 

Yeah: wir haben uns den Temperaturen gestellt

Als nicht SVFler, aber im Dunstkreis unseres Vereins waren beim Walking gestartet Christine Ehrhart, die Mutter von Gigi und Uwes Bruder Bernd Matzkowski. Christine absolvierte die bergigen 5km in 1:07:45 und Bernd schaffte die ebenfalls sehr bergigen 10km in 1:44:17. Ob jemand beim gemütlichen Zusammensein auf dem Sportfest in Biberach wirklich noch Lust auf warme Getränke hatte???

Bernd: auch das Walking hatte es in sich

www.tv-Biberach.de / Uwe Matzkowski

Fast vergessen….

Winterwalking von Gengenbach nach Oberkirch-Haslach

Am 17.02.2018 nahm Katharina Walther am Walking im Rahmen des Spendenlaufes Haslach-Haslach teil. Das Läuferfeld startet bei diesem Event in Haslach im Kinzigtal und läuft bis Oberkirch-Haslach. Das sind dann ca. 42km mit etlichen Höhenmetern. Nicht ganz so viel, aber auch nicht weniger
schön hatten an diesem Tag die Walker zurückzulegen. Es ging für Katharina an diesem Tag von Gengenbach aus über die Moos ca. 30km nach Haslach. Traditionell kehrten die Walker auf der Kornebene ein zwecks Verpflegung und dort trafen sie auch auf das Läuferfeld. Wie immer eine schöne Veranstaltung, die auch noch einem guten Zweck dient. In 2019 wird sich Katharina sicherlich auch wieder dem Läuferfeld anschließen können.

www.laufendhelfen.de / Uwe Matzkowski

 

 

SV Freistett