Der härteste Halbmarathon Deutschlands und Ein schneller Sommerabend

25. Juni 2018

Der härteste Halbmarathon Deutschlands, so bezeichnet sich selbst der X-Trail-Run, der am Samstag, 09.06.2018 in Breitnau im Hochschwarz-wald stattfand. Für unseren SVF mit dabei war Ghislain Ehrhart, der sich von solchen Bezeichnungen nicht abschrecken lässt. Bei recht ordentlichen Bedingungen galt es für Gigi eine Strecke von 21,1km mit 741 Höhenmetern zu bewältigen. Die Strecke enthielt so ziemlich alles was das Läuferherz begehrt. In einem ständigen Auf und Ab waren neben den zu erwartenden zahlreichen Trailstücken auch Wiesen und sogar Asphalt zu laufen. Zudem galt es Treppenstufen und Holzbrücken zu meistern. Bei solch einer Veranstaltung wird der Sportler nicht nur durch die Laufgeschwindigkeit belastet, sondern ebenso durch eine fortwährend hohe Konzentration.

Gigi auf schwierigem Geläuf_Foto Ski-Zunft Breitnau

Wahrlich keine leichte Strecke und trotzdem konnte Gigi seine aktuell gute Form unter Beweis stellen und erreichte mit einer Endzeit von 2:18:42 von 255 Finshern einen starken Gesamtrang 152. Der SVF freut sich, dass Gigi den Verein bei dieser nicht alltäglichen Veranstaltung vertreten hat / Uwe Matzkowski..

Willkommen beim X-Trail-Run…

 

Ein schneller Sommerabend …
… wurde es zumindest für einige unserer SVFler am Freitag, 08.06.2018 beim Sommer-Abend-Lauf im badischen Steinach. Bei guten Bedingungen hatten die Aktiven einen flachen Rundkurs von 5km zweimal zu durchlaufen. Am schnellsten gelang das von unseren SVFlern einmal wieder Gerd Erhardt mit einer Endzeit von 39:34. Von 112 Finishern kam er damit auf einen starken 20. Gesamtrang. Keine Chance hatte diesmal Jens Schrock, der zwar eine hervorragende Zeit lief, mit 40:25 aber doch deutlich hinter Gerd blieb. Jens schaffte es mit der Zeit auf Rang 26. Die erste 5km-Runde lief Jens noch unter 20 Minuten, musste dann aber für seine schnelle Runde bezahlen. Immer noch top platziert auf Platz 35, aber mit einem leichten Abstand zu Gerd und Jens erreichte Alexander Dahlke in starken 42:10 das Ziel in Steinach, womit er als Schlussläufer eine hervorragende Teamleistung des SVF an diesem Abend sicherstellte. Der SVF erreichte Platz 4 von insgesamt 12 Mannschaften, die allesamt ausgezeichnet besetzt waren. Unser Team spielte in Steinach im Konzert der großen Ortenauer Teams mit und wahrlich keine schlechte Rolle.

www.svsteinach.de / Uwe Matzkowski

SV Freistett