November-Ausflüge der SVF-Läufer

11. Dezember 2017

Auch zum Jahresende hin sind die Freistetter Läuferinnen und Läufer nicht müde und zeigen sich wie üblich auf einigen Laufveranstaltungen der Region. Den Auftakt bildeten am 04.11.2017 die beiden Läufe in Ötigheim und Oberweier (ehemaliger Breithurst-Lauf). In Ötigheim beim dortigen Herbstlauf gingen über die 10km an den Start Ghislain Ehrhart und Gerd Erhardt. Von insgesamt 207 Finishern war wie schon so oft Gerd Erhardt der schnellste Freistetter in einer Zeit von 39:08. Dies brachte ihn auf einen starken 7. Platz in der Gesamtwertung und in seiner Altersklasse durfte er mit Platz 2 erneut aufs Treppchen. In einer Zeit von 47:06 folgte ihm auf einem immer noch hervorragenden 57. Platz Ghislain, der in seiner Altersklasse damit Platz 5 erreichen konnte. Das war es dann auch schon mit unseren Läufern in Ötigheim. Am gleichen Tag ging Uwe Matzkowski in Oberweier an den Start, um dort den Halbmarathon zu laufen. Die Veranstaltung in Oberweier (1 Waldhägenich-Lauf) ist unter neuer Verantwortung der ehemalige Breithurst-Spendenlauf. Der neue Veranstalter (lauf-mit-markus) behielt den Spendencharakter bei, führte aber eine elektronische Zeitnahme und auch eine Siegerehrung ein. Gelaufen werden konnten die Distanzen 10 und 21km und zusätzlich wurde über die 10km ein Walking angeboten. Die 10km-Distanzen wurden sehr gut angenommen, während sich auf dem Halbmarathon genau 15 Aktive tummelten. Uwe konnte dort bei wirklich guten Bedingungen in einer Zeit von 1:53:48 den 11. Gesamtrang belegen, was ihm in seiner Altersklasse zu Platz 2 reichte. Leider durfte er nicht aufs Treppchen, denn es wurden die ersten 3 eines jeden Laufes geehrt.

Uwe beim Zieleinlauf in Oberweier

 

Der Abschluß im November war dann reserviert für den Nikolauslauf in Lahr-Geroldseck am 25.11. Hier zeigten sich mit Katharina Walther, Werner Dusch, Ghislain  Ehrhart, Alexander Dahlke, sowie Gerd Erhardt deutlich mehr Freistetter am Start. Bei sehr guten äußeren Bedingungen konnten auch in Geroldseck hervorragende Leistungen erzielt werden. Wie sollte es auch anders sein war wieder einmal Gerd Erhardt der schnellste der Freistetter. Für die 10km benötigte er nur 38:42 und kam dadurch von insgesamt 221 Männern auf einen Gesamtrang 19. In seiner Altersklasse reichte es mit Platz 2 einmal wieder fürs Treppchen. Auf Platz 51 bei den Männern in einer Zeit von 42:35 folgte Alexander Dahlke. Für Alex reichte es in seiner Altersklasse diesmal nur zu Platz 8. Weiter folgten dann auf Platz 80 ( AK: 8) Ghislain Ehrhart und auf Platz 205 (AK: 20) Werner Dusch in 1:00:25. Bei den Frauen kam Katharina Walther in einer Zeit von 1:01:19 auf Platz 63 von hier insgesamt 73 weiblichen Finishern. In ihrer Altersklasse verfehlte leider auch sie das Podest mit Platz 9. Nach dem Lauf war die Stimmung bei Kaffee und Kuchen wie immer bestens. Nun warten die Herausforderungen im Dezember auf uns Freistetter. Glückwunsch an Katharina, die sich dieses Jahr mit enormen Trainingsfleiß um 7 Minuten steigerte.

SV Freistett