www.facebook.com/svfreistett - Der Facebook-Auftritt des SV Freistett
Leichtathleten in Sonne und Regen - Schüler- und Jugendtag der Hanauerland Spiele

Nachdem in den vergangenen Wochen bestes Leichtathletikwetter geherrscht hatte, wurden die 85. Hanauerland Spiele in Rheinau-Freistett bei ihrem ersten Wettkampftag mit Regenschauern überrascht. Zum Meldeschluss am Mittwoch hatten sich bereits 444 Teilnehmer vorab gemeldet, um im Friedrich-Stephan-Stadion an den Start zu gehen. Den Schülern und Jugendlichen war der Samstag vorbehalten, wobei sie allerdings die schlechteren Witterungsbedingungen erwischten.

Trotzdem waren rund 300 Athleten angetreten. Teils um der Witterung zu trotzen, doch wenn die Sonne kam, dann auch um gute Ergebnisse abzurufen. Zudem war das Medieninteresse größer denn je, denn Dank der europäischen Ehrenveranstaltung anlässlich des Todes von Helmut Kohl fanden immer wieder etliche Hubschrauber auch den Umweg über das Friedrich-Stephan-Stadion um nicht nur das Spektakel zu betrachten, sondern dank der Rotoren offenbar auch im Verlauf des Tages die Regenwolken wieder zu vertreiben.

Die größten Teilnehmerfelder gab es bei den weiblichen Klassen bei den 14-jährigen Mädchen, wo 74 Teilnehmerinnen angetreten waren. Die am stärksten vertretene männliche Klasse waren die Jugendlichen U16 mit 44 Teilnehmern.

Eines der ersten bemerkenswerten Ergebnisse des Tages erzielte Yannic Reith (M15, TV Bühlertal), der mit guten 1,70 m den Hochsprung gewann. Bei den Mädchen machte Lena Stoss vom ausrichtenden SV Freistett den Auftaktsieg. Mit 4,83 m lag die 15-jährige vorn, gefolgt von Lina Wöllner (TV Lahr), die 4,62 m erzielte. Zufrieden zeigte sich Landestrainer Volker Zahn auch mit den weiteren Weitsprungergebnissen. Hinter der siegreichen 14-jährigen Stina Burgard (TV Bühlertal, 4,72 m) erzielte Charlotte Piekarski (SV Freistett) auf Platz 2 mit 4,69 m ebenso eine neue Bestleistung wie die Laura Zimmer mit 4,69 m. Der Weitsprung ist in Freistett immer beliebt und auch reichlich bevölkert, so dass gleichzeitig auf mehreren Anlagen zu springen war. Alle Klassen konnten gute Leistungen erbringen. Lina Zimmer und Nele Hauß (beide SV Freistett) sorgten wieder einmal für die besten Leistungen bei den 12-jährigen Mädchen. Mit 4,65 und 4,52 m belegten sie Platz 1 und 2. Bei den 13-jährigen Jungs war Justin Woit (Schutterwald) mit 4,78 m vorn.

 

Gleichfalls einen guten Auftakt für den SV Freistett gab es beim Ballwerfen, das auf dem Kunstrasenplatz ausgerichtet wurde. Der 11-jährige Elian Pfetzer gewann deutlich mit 48 m und sein Vereinskollege David Anthonj lag bei den 10-Jährigen mit 35,50 m vorn. Groß war das Interesse an den Hürdenläufen, wo etliche Teilnehmer sich am Start einfanden. Herausragend war die Zeit über 60 m Hürden des 12-jährigen Johannes Kluge. Der Sprinter vom ASV Landau erzielte 11,16 sec. Bei den 13-Jährigen gab es einen packenden Zweikampf über die Hürden zwischen Justin Woit (Schutterwald) und Philipp Grieß TSV Reichenbach), den am Ende mit 10,04 zu 10,15 sec Justin Woit für sich entschied. Bei den 14-jährigen Mädchen hatte wieder einmal die Deutsche Spritzenläuferin Lina Zimmer (SV Freistett) die Nase vorn und siegte in 10,80 sec vor Jessica Funk und Hannah Junker (beide LFV Schutterwald). Bei den Sprints ohne die Hürden überzeugte die 10-jährige Johann Acs vom TV Lahr, die mit 8,01 sec mehr als 4 Zehntelsekunden vor den folgenden Läuferinnen lag. Über 75 m setzte Lina Zimmer (SVF, W12) ihre Siegesserie mit 10,73 sec fort, bei den 13-jährigen Mädchen ging ein weiterer Sieg nach Lahr, wo Carla Sievers in 10,74 sec gewann. Der 100 m-Siege der W15 war umkämpft bis zur Ziellinie. Mit 13,22 sec gewann Corinne Gibilisco vor ihrer Vereinskollegin Celine Scheifele aus Steinbach, die 13,45 sec erzielte.

Im Verlauf des Tages zeigten sich auch immer mehr die Werfer. Herausragend die Weite von Lars Lawo (Steinbach), der im Speerwerfen mit 45,12 m überzeugte. Ihm gleich tat es Johann Daniels. Der 13-Jährige der LG Offenburg gewann souverän mit sehr guten 42,65 m. Eine tolle Steigerung auf 11,53 m erreichte Jana Kurun (LG Offenburg) beim Kugelstoßen. Die 15-Jährige erzielte nicht nur eine neue Bestleistung, sondern auch den ersten Platz; vor Lena Stoss (SV Freistett), die 10,01 m und eine neue Bestleistung stieß.

      

Mit insgesamt 53 Athleten waren die beiden jüngsten Klassen der 8- und 9-Jährigen vertreten, die in Freistett immer ihre Ergebnisse im Mehrkampf erzielen. Bei den 8-jährigen Jungs konnte mit 689 Punkten Benjamin Haid vom SC Loßburg die folgenden 18 Teilnehmer hinter sich lassen. In der gleichen Altersklasse siegte bei den Mädchen Laura Blust vom TV Oberkirch. Bei den 9-jährigen Mädchen ging ein klarer Sieg an Leonie Tschierske (TV Rastatt) vor Lena Sucher (SV Fautenbach). Einen Freistetter Sieg gab es mit Matisse Pickel, der mit 826 Punkten vor Marvin Braun (801 Punkte, TV Oppenau) lag.

Zum Schluss der Veranstaltung wurden die 800 m-Läufer ins Rennen geschickt. Einen guten Auftakt der Rennen gab es durch Luca Oberle (TV Oberkirch). Der 10-Jährige stürmte allen davon und gewann ungefährdet in 2:48,10 min. Ähnlich souverän zeigte sich die 15-jährige Nora Wäldele (TV Biberach). Mit sehr guten 2:22,61 min zeigte sie vor allem eine couragierte Schlussrunde.

Der SV Freistett hatte trotz der nicht immer optimalen Wetterbedingungen am ersten Tag einen guten Start erwischt. Die Schülerfelder waren trotz verschiedener anderer Veranstaltungen in Baden gut besucht.


Geschrieben von: Gunter Wolf am 02.07.2017