www.facebook.com/svfreistett - Der Facebook-Auftritt des SV Freistett
Hanauerland Spiele in der 84. Auflage - Schülertag mit Licht und Regen

Rheinau-Freistett (gw). Der erste Tag der 84. Int. Hanauerland Spiele ist der Tag für die Schülerklassen und jugendlichen Leichtathleten. Rund die Hälfte der mehr als 400 Teilnehmer trafen sich im Friedrich-Stephan-Stadion, welches sich in gewohnter Weise durch den SV Freistett ansprechend präsentierte. Nach anfänglichem Leichtathletikwetter mit besten Bedingungen, musste aber im Verlauf des Nachmittags aufgrund des zunehmenden Regens für 15 Minuten der Wettkampf unterbrochen werden. Die nachfolgenden Ergebnisse litten zum Teil unter der sich verschlechterten Witterung.

Bei den ersten Entscheidungen des Tages, dem Ballwerfen, gab es Siege für den SV Freistett. In der Klasse M10 siegte Elian Pfetzer mit 40,00m, gefolgt von Linus Minet (SV Freistett) mit 37,00m. Der aktuell auf Rang 36 der deutschen Bestenliste platzierte 11-jährige Joshua Gronau gewann in seiner Klasse mit guten 40,50m.

Den Auftakt zu einer Summe von guten Weitsprungergebnissen machte Nele Hauß vom SV Freistett. Die 11-jährige gewann in einem großen Feld mit sehr guten 4,02m. Bei den 15-jährigen siegte im Weitsprung Nele Neumann (LG Offenburg) mit neuer Bestleistung von 5,28m und zeigte, dass in Freistett nicht nur bei der Frauen- bzw. Männerklasse immer gute Weitsprungergebnisse erzielt werden. Ihr Sieg über 100m folgte noch im Verlauf der Veranstaltung. Auch die 14-jährige Victoria Ezebinyuo (LV Ettenheim) lieferte ein umfangreiches Programm ab. Nach ihrem Sieg im Weitsprung mit 5,05m vor Lena Stoß vom SV Freistett (4,78m) und Nicola Müller (LfV Schutterwald, 4,68m) ließ Victoria einen sehr guten Sprint über die 100m folgen, wo sie mit 12,92sec ein ausgezeichnetes Ergebnis vorlegte.

Der 13-jährige Joel Ramos zeigte mit 10,04sec über 75m, dass vom LV Ettenheim mehrere gute Sprinter in Freistett am Start waren. Ein gleichfalls umfangreiches Programm lieferte an diesem Tag auch Nicola Müller vom LFV Schutterwald, die insbesondere mit 37,28m im Speerwerfen überzeugte.

Bei den 13-jährigen Mädchen war es ein denkbar knapper Zieleinlauf über 75m. Zeitgleich mit 11,03sec teilten sich Leonie Maurer (SV Freistett) und Armely Mukanga (Kehler FV) die Plätze 1 und 2. Einen flotten Lauf gab es nach dem großen Regen durch Lina Zimmer. Das 11-jährige Lauftalent vom SV Freistett erzielte mit 7,93 sec über 50m eine Spitzenzeit mit überregionalem Anspruch. Einen weiteren Sieg für die Freistetter Sprintschule gab es durch die 12-jährige Fabienne Körner mit 11,68sec über 75m.

Die Jüngsten Klassen hatten einen Dreikampf zu absolvieren. Bei den 8-jährigen lag Florian Haid (Skiclub Lossburg) vorn, der mit 705 Punkten Matisse Pickel (SV Freistett, 677 Punkte) auf Platz 2 verweisen konnte. Beide konnten vor allem mit guten Ballwurfergebnissen punkten. Bei den 9-jährigen gewann Jonas Schindler (TuS Hügelsheim, 924 Punkte) vor Luca Oberle (TV Oberkirch mit 854 Punkten. Denkbar knapp war der Ausgang bei den 8-jährigen Mädchen, wo Leonie Tschierske vom Rastatter TV vor Lena Sucher vom SV Fautenbach gewann. Mit 1048Punkten hatte der TV Lahr durch Johanna Acs die Siegerin im Mehrkampf gestellt und vor allen anderen am Schluss die Nase vorn.

Der erste Tag der Veranstaltung endete mit verschiedenen Sprintstaffeln. Die nachfolgenden Starter über die Mittelstrecken freuten sich über die zurückgegangenen Temperaturen. Über 800m ergab sich ein dichtes Feld das in mehrere, leistungsorientierte Läufe eingeteilt wurde. Es erfolgten eine Summe guter Leistungen in allen Klassen. Die schnellste Zeit des Tages erzielte mit 2:10,60 der 15-jährige Lukas Girarde von der SR Yburg Steinbach.

 

Nach einem Tag mit Licht und Schatten durch Sonne und folgendem trübem Regen, begann pünktlich zum Veranstaltungsende das Wetter sich wieder in Richtung Licht zu orientieren, als Vorbereitung für den zweiten Tag, dem Tag der Aktivenklassen am Sonntag.



Geschrieben von: Gunter Wolf am 26.06.2016