www.facebook.com/svfreistett - Der Facebook-Auftritt des SV Freistett
Erneut schwarzes Wochenende für den SVF

Der FV RW Elchesheim zeigte nach dem schweren Start und nur zwei Punkten aus den ersten drei Spielen von Beginn an, dass die drei Punkte zu Hause bleiben sollen. Nach Foul an Nico Olajos verwandelte Spielertrainer Florian Huber bereits in der 2. Spielminute einen direkten Freistoß vom Strafraumeck. Der neue Torhüter Christian Schulz, der den im Urlaub weilenden Sebastian Schuck vertrat und sein Landesligadebüt feierte, war ohne Chance. Kurz darauf erzielte Sven Huber nach einem Freistoß direkt das 2:0. Er hatte keine Mühe freistehend aus fünf Metern einzuschieben.
Nach diesem denkbar ungünstigen Start brauchte der SVF einige Minuten, um sich zu erholen, übernahm jedoch nach und nach die Spielkontrolle. So ergab sich nach 18 Minuten auch die erste Großchance, Michael Govaert scheiterte jedoch nach gutem Pass von Wehrle an Bastian Brunner im Tor des RWE. Kurz darauf konnte Elchesheim mit der dritten Standardsituation sogar auf 3:0 erhöhen, als erneut S. Huber alleine gelassen wurde und einköpfen konnte. Im direkten Gegenzug setzte sich Nico Weiler außen energisch durch, seine Hereingabe beförderte Thomas Djuricin unhaltbar ins eigene Netz zum 3:1. Es ging weiter Schlag auf Schlag: So verpasste es Olajos im 1 gegen 1 gegen Schulz auf der einen Seite den alten Abstand wiederherzustellen, während es Marc Wehrle auf der anderen Seite besser machte und nach starker Vorarbeit von Govaert nur noch einschieben musste. Kevin Sackmann verpasste direkt danach den möglichen Ausgleich und so erhöhte Tom Schneider auf 4:2, als der SVF schlecht umschaltete und Schneider nach schönem Konter noch nur in das leere Tor einschieben musste. Im Anschluss verpassten Heinz und zweimal Wettach den erneuen Anschluss und so ging es mit 4:2 in die Pause.

Den zweiten Spielabschnitt begann der SVF engagiert mit hohen Ballbesitzanteilen. Die erste Chance ergab sich Weiler, der jedoch aus halblinker Position knapp verzog. In der 51. Spielminute setzte sich Wehrle mit großer Dynamik im Mittelfeld durch, sein starkes Solo vollendete er von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Linksschuss zum 4:3 im linken unteren Eck. Nur fünf Zeigerumdrehungen später ergab sich für Björn Britz die große Chance zum Ausgleich. Nachdem er sich im Strafraum gut durchsetzte, schoss er allerdings freistehend vor Brunner knapp rechts vorbei. Im Anschluss konnte der SVF das Tempo nicht mehr hochhalten und die Partie verflachte zunehmend.
In der 75. Spielminute wurde erneut das an diesem Tag größte Defizit des SVF offensichtlich. In Folge eines eigenen Eckballs erzielte Schneider nach einem Konter das 5:3, als er von der Mittellinie alleine auf Schulz zulief, diesen umspielte und einschob. Zur endgültigen Vorentscheidung kam es dann in der 83. Spielminute, als Thorben Schmidt einen weiteren Konter zum 6:3 abschloss. So musste der SVF auch im zweiten Auswärtsspiel ohne Punkte nach Hause fahren und steht nächste Woche nun auch noch vor der hohen Hürde SV Bühlertal. Da man sich vergangene Saison jedoch vor allem gegen die Teams von oben leichter tat und regelmäßig punktete, ist man hier sicherlich nicht chancenlos. Anpfiff ist am Sonntag, 10.09.2018, um 15 Uhr im Friedrich-Stephan-Stadion.

+ + +

Die zweite Mannschaft verlor ihr Spiel leider ebenfalls mit 1:3 und rutscht ebenfalls in den Tabellenkeller ab.


Geschrieben von: Sebastian Schmidt am 03.09.2017