www.facebook.com/svfreistett - Der Facebook-Auftritt des SV Freistett
SVF stellt Neuzugänge vor

Nachdem der SV Freistett mit Urgestein Fabian Richardt (Spielertrainer FV Bottenau), Emanuel Buß (SV Oberachern) und Dennis Kaiser (pausiert privat-/berufsbedingt) drei Abgänge zu verzeichnen hat, wurde der Kader des Landesliga- und Kreisliga A Teams noch einmal erweitert. Nachfolgend stellt der SV Freistett seine bisher verpflichtenden Neuzugänge vor:


Mit dem 23-jährigen Alain Nunoo verstärkt der SV Freistett seine Defensive. Alain, der in Karlsruhe geboren wurde und fließend deutsch spricht, wechselt vom LS Molsheim (Frankreich) nach Freistett und sucht eine neue Herausforderung in Deutschland, woraufhin er Kontakt zu den SVF-Verantwortlichen aufnahm. Nach einem Probetraining und ersten Gesprächen fand man schnell zueinander und einigte sich auf einen Wechsel.


Mit Nicolas Longo wechselt ein variabler Linksfuß vom FC Rot (Heidelberg) zum SVF. Nicolas ist 26 Jahre, studiert seit diesem Jahr an der Hochschule in Kehl und fand in Freistett seine neue sportliche Heimat. Bei den letzten beiden Saisonspielen des KLA-Teams war Nico bereits an Bord und zeigte auch im Training, dass er dem SVF weiterhelfen kann.


Vom SV Leutesheim wechselt Marco Zier nach Freistett. Der 19-jährige stammt aus der Jugend der SG Rheinau und schaffte es in seinem ersten Seniorenjahr auf zehn Saisontore in der KLA Nord. Marco ist variabel einsetzbar und fühlt sich vor allem in Offensive wohl.


Aus Diersheim stößt David Reichmann in den Kader hinzu. David setzt damit die "Reichmann-Tradition" beim SV Freistett fort und wird künftig u.a. von Cousin Sven Reichmann trainiert. Papa Armin Reichmann begleitete die SVF-Erfolgsgeschichte bekanntlich in der Vergangenheit ebenso als Trainer der 1. Mannschaft. Nach der Jugendlaufbahn bei der SG Rheinau, verbrachte der 20-jährige sein erstes Seniorenjahr beim SV Diersheim und sucht in Freistett nun eine neue Herausforderung.


Aus der A-Jugend des SC Lahr wechselt zudem Cedric Engel ins Friedrich-Stephan-Stadion, der seine Ballfertigkeit ebenfalls bereits mehrere Wochen im Trainingsbetrieb des SVF unter Beweis stellen konnte.


Tobias Jülg und Christian Schulz verstärken SVF auf der Torhüterposition. Durch den Weggang von Emanuel Buß zum SV Oberachern und der erneuten Kreuzbandverletzung von Nachwuchskeeper Lukas Lindenmeier, herrschte beim SV Freistett großer Bedarf für die Torhüterposition in der kommenden Saison. Trainerteam und Spielausschuss waren sich einig, dass man für den Spielbetrieb in der Landesliga und Kreisliga A sowie einer ordentlichen Trainingsgestaltung mit drei gleichwertigen Torhütern in die neue Saison starten möchte. Mit Tobias Jülg (31 Jahre) und Christian Schulz (25 Jahre) konnte man zwei ambitionierte Keeper verpflichten, die zusammen mit Sebastian Schuck das Torhüterteam vervollständigen. Jülg wechselt vom SV Fautenbach nach Freistett, kurierte zuletzt jedoch eine Kreuzbandverletzung aus, die bis zum Trainingsstart allerdings ausgeheilt sein sollte. Christian Schulz (Foto: SV Leutesheim) kommt vom SV Leutesheim und überzeugte bereits in der vergangenen Saison, als er den Offensivkräften des KLA-Teams das Leben schwer machte.


Der SV Freistett heißt alle Neuzugänge herzlich willkommen und stellt diese beim Trainingsauftakt am 9.7. persönlich vor.


Geschrieben von: Sebastian Schmidt am 14.06.2017