Freistetter Doppelsieg im Waldhägenich

15. November 2019

Am Samstag, 02.11 fand schon zum dritten Male in Bühl-Oberweier der Waldhägenich Lauf statt. Dieser Lauf ist wie auch schon sein Vorgänger in Breithurst ein Spendenlauf, bei dem die Startgelder und sonstige Spenden einem guten Zweck zuteil werden. 2019 gingen die Spendengelder an das Palliativzentrum des Klinikums Mittelbaden in Ottersweier-Hub. 315 Sportlerinnen und Sportler folgten diesmal dem Aufruf des Veranstalters „Lauf mit Markus“ und wagten sich über die Distanzen Halbmarathon, 10km, 5km, sowie 5,4km Walking. Bei recht guten, wenngleich auch windigen Bedingungen mit dabei für unseren SVF waren Katharina Walther, Alexander Dahlke sowie die Brüder Bernd und Uwe Matzkowski. Los ging es aber mit dem 21,1 km-Lauf. Hier erreichte Katharina eine tolle Zeit von 2:07:34 und belegte von insgesamt 39 Halbmarathonis Rang 34. Weiter vorne in einem zwar kleinen, aber extrem stark besetzten Feld fand sich Alex wieder. Seine Zeit von 1:31:57 reichte gesamt zu Platz 5 und das obwohl es für Alex nur ein schneller Trainingslauf war. Eine wirklich starke Leistung von Katharina und Alex. Das war aber längst nicht alles, denn die Überschrift versprach einen Freistetter Doppelsieg. Für diesen sorgten die Brüder Bernd und Uwe, die beide über das 5,4km Walking an den Start gingen. Bernd siegte hier in einer hervorragenden Zeit von 34:59 knapp vor seinem Bruder, der in 35:02 das Ziel erreichte. Bernds Zeit bedeutete zudem noch Streckenrekord. Walkern waren insgesamt 26 am Start. Nach dem Lauf, bzw. Walk ging es dann zum gemütlichen Beisammensein aller Athleten und natürlich zur Siegerehrung. Wie immer durften sich auch in 2019 die Sportler über eine gelungene Veranstaltung mit familiärem Charakter freuen – Uwe Matzkowski  www.waldhaegenich-lauf.de

Sieger Bernd
Katharina im Ziel

Zwei Brüder auf der Strecke

Alex locker unterwegs
SV Freistett